Wir sind wieder Klimaschule!

Wir handeln: Klimaschulen in Hamburg

Am Mittwoch, 28.11.2012 hat die Senatorin für Stadtentwicklung und
Umwelt, Frau Jutta Blankau, 43 Hamburger Schulen im Gymnasium Allee in Altona
für ihre Klimaschutzpläne ausgezeichnet. Vor Ort wurde aus Karton-Bausteinen,
die die schulischen Maßnahmen symbolisieren, eine beeindruckende Klimaschule
gebaut. Das Bauwerk veranschaulicht, wie viel an den Hamburger Schulen im
Klimaschutz passiert.

 

Ein schuleigener Klimaschutzplan dient der Reduzierung des schulischen
CO2-Ausstoßes und der Entwicklung von Handlungskompetenzen der
Schulgemeinschaft im Klimaschutz. Die Schule legt im Klimaschutzplan ihre Ziele
und Maßnahmen kurz-, mittel- und langfristig fest. Der Schwerpunkt liegt in der
Bewusstseinsbildung durch die pädagogische Verankerung im Schulalltag und im
Unterricht.

In diesem Jahr werden nicht nur 23 neue Klimaschulen ausgezeichnet, die
einen Klimaschutzplan erarbeitet haben und nun umsetzen, sondern auch 20
Klimaschulen der ersten Stunde. Die sogenannten Pilotschulen haben nach zwei
Jahren ihre aktualisierten Pläne eingereicht, in dem sie ihre Erfolge in der
Umsetzung der geplanten Maßnahmen darlegen. Damit gibt es insgesamt 69
Klimaschulen aus allen Schulformen.

Über 500 pädagogische und technische Maßnahmen sind von den
Pilotschulen bislang umgesetzt worden oder sind in Umsetzung. Insgesamt planen
alle Klimaschulen bis zum Jahr 2020 über 2600 Maßnahmen. Damit sparen die
Schulen dann jährlich über 6500 Tonnen CO2 ein. Das entspricht in etwa dem
Ausstoß von 15 mittelgroßen Schulen pro Jahr.

 

Das Gütesiegel Klimaschule

Das Gütesiegel „Klimaschule“ wird jeweils für zwei Jahre vergeben. Um
es erneut zu erhalten, wird geprüft, ob die geplanten Klimaschutzaktivitäten
umgesetzt wurden und der Klimaschutzplan erfolgreich fortgeschrieben worden
ist.

Die Schulen werden bei der Erarbeitung und Umsetzung ihrer
Klimaschutzpläne vom Projektteam „Klimaschutz an Schulen“ am Landesinstitut für
Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) unterstützt, dass vom Hamburger
Klimaschutzkonzept gefördert ist.

 

Mehr zum Klimaschutzplan demnächst an dieser Stelle...